#Gestaltungswettbewerb

Gestaltungswettbewerb 2020 - Die Preisträger im Überblick
Gewinnerin des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
2. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
3. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
4. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
5. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
6. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
7. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
8. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
9. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
10. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes
29. Gestaltungswettbewerb: Ausschreibung
Aufrufe
vor 1 Jahr

10. Platz des 28. vdmno-Gestaltungswettbewerbes

  • Text
  • Marple
  • Lesungen
  • Buch
  • Leroy
  • Autor
  • Berliner
  • Eintrittspreise
  • Bosch
  • Polizei
  • Tipps
Der 10. Platz geht an Lisa-Marie Mühl nach Regen

Lesungen 20.08.18 18:30

Lesungen 20.08.18 18:30 Im Rahmen der zibb-Reihe „Die Vorleser“ des rbb stellt Miss Marple ihre aktuellen Krimis vor. 11.10.18 19:30 Buchpremiere: Wittenkind/Wittkamp präsentieren den „Mord im Balkanexpress“. 18.10.18 19:30 Miss Marple freut sich auf den preisgekrönten Schriftsteller Frankreichs Jérôme Leroy: Er stellt sein Buch „Die Verdunkelten“ vor. Mit deutscher Übersetzung. 08.11.18 19:30 Judith Arendt liest im Rahmen des Berliner Krimimarathons aus „Tote im Tivoli“. 15.11.18 19:30 Ebenfalls im Rahmen des Berliner Krimimarathons stellt Till Raether seinen neuen Kriminalroman vor. 30.11.18 19:30 Buchpremiere: Oliver Ménard präsentiert „Der Kratzer“. Seit 2003 habe ich die Eintrittspreise konstant gehalten, ab 2018 muss ich jedoch die Eintrittspreise erhöhen, um auch in Zukunft Lesungen anbieten zu können, denn die Gagen sind nicht alleine durch die Buchverkäufe zu finanzieren. Ich hoffe, Sie verstehen meine Entscheidung und so bin ich in der Lage auch weiterhin interessante Lesungen in der Buchhandlung anzubieten. Eintrittspreise ab Januar: 8,00 € Vorverkauf, 10,00 € Abendkasse 1

Die Verlorene Tipps fr den Monat August Harry Bosch, mittlerweile als Privatermittler tätig, soll den Erben des Milliardärs Whitney Vance finden: Der alte Mann hatte als Student ein Verhältnis mit einer Mexikanerin, die er auf Druck seines Vaters verließ, als die junge Frau schwanger wurde. Ein Leben lang hat Vance sich dafür geschämt, nun will er Wiedergutmachung leisten. Es versteht sich, dass kaum einer in seinem Umfeld von dieser Entwicklung begeistert ist. Bosch ist klar, dass er mit äußerster Vorsicht vorgehen muss. Doch kaum hat er erste Erfolge erzielt, erfährt er vom plötzlichen Tod seines Auftraggebers. Für Harry Bosch bedeutet das nur eines: Jetzt erst recht! 2